Verwirrter Neubürger verletzt 6 Polizisten

Nackter Neger in Göttingen außer Rand und Band.

Schlüsselkindblog

Verwirrter, nackter schwarzer Mann verletzte in Göttingen sechs Beamte schwer

Göttingen. Großes Polizeiaufgebot am Dienstagnachmittag im Göttinger Stadtteil Weende. Ein offenbar verwirrter Mann verletzte ein halbes Dutzend Polizisten. Vier von ihnen mussten ärztlich behandelt werden.

Mehrere Polizeifahrzeuge eilten gegen 14.45 Uhr in Richtung Weender Freibad. Was war passiert? Nachdem ein 28-jähriger Mann mit seinem Fahrrad in einen Unfall auf der Kreuzung An der Lutter und Hannoversche Straße verwickelt war, zog er sich komplett aus und flüchtete zu Fuß in Richtung Weende. Dabei ging er zeitweise mitten auf der viel befahrenen Fahrbahn und beschädigte ein Auto, indem er sich auf das Fahrzeug setzte, so berichtet die hna.

Vermutlich hatte der junge Mann mit seinem Fahrrad bei roter Ampel die Bundesstraße 27 überquert, so die Göttinger Polizei. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto, das ein 62-jähriger Einbecker steuerte.

Mann wehrte sich heftig

Erst in Höhe des Weender Freibades konnte…

Ursprünglichen Post anzeigen 47 weitere Wörter

Saarland: Arabisch demnächst Schulfach – Abi-Niveau wird gesenkt

Der Honigmann sagt...

Ab dem Schuljahr 2018/19 sollen im Saarland Arabisch, Türkisch und Russisch als Unterrichtsfächer eingeführt werden. Auch beim Abitur wird es Änderungen geben.

Arabisch, Türkisch und Russisch sollen ab dem Schuljahr 2018/19 an saarländischen Schulen als Unterrichtsfächer eingeführt werden. „Wir fördern die Mehrsprachigkeit. Arabisch hat gute Chancen, einmal eine Weltsprache zu werden“, meint Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD), der auch Änderungen beim Abitur in Aussicht stellt.

In der Pressemitteilung auf der Seite Saarland.de heißt es: „Herkunftssprachlicher Unterricht ist Chance. Im Saarland gibt es viele Kinder und Jugendliche, die muttersprachliche Kompetenzen, zum Beispiel in Türkisch, Italienisch, Russisch und auch in Arabisch mitbringen.“

„An ausgewählten Schulstandorten werden wir dann diese Sprachen als Unterrichtsfach mit ausgebildeten Lehrkräften anbieten“, sagt Kultusminister Commerçon. Mit dieser Aufwertung verlassen herkunftssprachliche Kompetenzen ihr randständiges Dasein und werden zum anerkannten Lernbereich für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, so…

Ursprünglichen Post anzeigen 304 weitere Wörter

Zum Buch „Die deutsche Karte“

Der Honigmann sagt...

„Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom BND unter „Strengste Vertraulichkeit“ eingestuft…

Danach wurde einmal „der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien“ bis zum Jahre 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, daß jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die sog. „Kanzlerakte“ zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die Goldreserven der BRD durch die Alliierten gepfändet“

Stellungnahme des Autors Generalmajor Gerd-Helmut Komossa, Ex-Chef des MAD, Präsident der Gesellschaft für die Einheit Deutschlands e.V., wegen obiger Passage seines Buches:

„Die Bemerkung zu den alliierten Vorbehaltsrechten von 1949 auf Seite 21/22 meines Buches “Die deutsche Karte – Das verdeckte Spiel der geheimen Dienste“ wurde von einigen Lesern so verstanden, als wollte ich damit zum Ausdruck bringen, daß die der Bundesregierung von den westlichen Mächten im Jahre 1949 auferlegten Verpflichtungen, die „alliierten Vorbehalte“, heute noch Gültigkeit hätten, daß es zum Beispiel den „Medienvorbehalt“ noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.188 weitere Wörter

❗Die BRD ❗… „und ihre erfundene Verfassung“ – Teil 1 ❗

Der Honigmann sagt...

Hallo Deutschland,
ich grüße euch Brüder und Schwestern recht herzlich zu diesem Beitrag.

Mit dieser neuen Serie, werde ich euch beweisen dass die BRD kein Staat ist, niemals ein Staat werden sollte und niemals ein echter Staat sein wird. Und wenn ihr weiterhin immer brav zu den Wahlen geht und eure Verantwortung abgebt, eure Stimme diesen (Parteien) Abteilungsleitern und Geschäftsführern gebt und jenen, die es werden wollen, wird das hier ein verdammt böses Erwachen geben. Für ALLE! Auch für sogenannte Staatsbedienstet, die immer noch glauben, dass hier alles rechtens ist.

Nicht einmal eine verfassungsgebende Versammlung sollte daran etwas ändern können. Vielmehr wird somit euer vererbtes Recht einmal mehr ausgehebelt und zu Nichte gemacht, denn unserer Vorfahren wussten ganz genau WAS hier Los ist in der Welt und sie wussten auch ganz genau WAS, WARUM und WIE sie dem entgegen wirken können.

Es ist für jeden gewiss schwer zu begreifen, weil…

Ursprünglichen Post anzeigen 343 weitere Wörter

Deutsch ist keine „Restesprache“: Abgeordnete machen sich für Stärkung der deutschen Sprache stark

Der Honigmann sagt...

Eine Abgeordnetengruppe aus Union und SPD macht sich für die Stärkung der deutschen Sprache im In- und Ausland stark. In allen internationalen Institutionen solle deutsch stärker genutzt werden, heißt es in dem Schreiben. Auch im eigenen Land müsse die deutsche Sprache konsequent genutzt werden.

Eine Abgeordnetengruppe aus Union und SPD macht sich für die Stärkung der deutschen Sprache im In- und Ausland stark.

Die Parlamentarier haben einen AFP am Donnerstag vorliegenden Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geschrieben, in dem sie die „Durchsetzung der gleichberechtigten Verwendung der deutschen Sprache als Arbeitssprache in den Organen der Europäischen Union“ verlangen.

Auch in allen internationalen Institutionen solle deutsch stärker genutzt werden, heißt es in dem Schreiben von Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU), dem Vorsitzenden des Bundestags-Europa-Ausschusses, Günther Krichbaum (CDU), und SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer. Auch im eigenen Land müsse die deutsche Sprache konsequent genutzt werden.

„Wir sollten alles daran setzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 190 weitere Wörter

Deutschland wird sich irreparabel verändern!

Der Honigmann sagt...

Von Anabel Schunke

Wie ihr alle wisst, haben vor ein paar Tagen 200 afrikanische Migranten die spanische Exklave Ceuta gestürmt. Die deutsche Presse bezeichnete dieses illegale Eindringen auf europäischen Boden als „gelungenen Grenzübertritt“ (WELT) und „erfolgreichen Massenansturm“ (SPIEGEL).

Was bis zur gestrigen Berichterstattung über die verletzte Sicherheitskraft (auch wenn darüber berichtet wurde) etwas in Abseits geriet, war die Tatsache, dass die Migranten nicht wie sonst üblich versuchten, den bis zu sechs Metern hohen, mit Stacheldraht versehenden Grenzzaun zu überwinden, sondern schlicht den Grenzposten stürmten (siehe Video im Anhang).

Es wird deutlich: Die Sicherheitskräfte haben keine Chance gegen die 200 Männer und werden einfach überrannt. Einem wird dabei ein Bein gebrochen. Die europäische Grenzsicherung entpuppt sich einmal mehr als eine Farce.

Das wirft unweigerlich die Frage auf: Wo soll das enden? Wie wollen wir die Migration nach Europa künftig steuern und kontrollieren? Italien ist an der Grenze des Belastbaren angelangt. Mittlerweile…

Ursprünglichen Post anzeigen 344 weitere Wörter

Juncker läßt´s krachen

Der Honigmann sagt...

Sein Traum vom Fliegen (Foto: Collage, Basis Shutterstock)

Jean-Claude Juncker kennt kein Schamgefühle, wenn es darum geht, sich das Leben auf Kosten der europäischen Steuerzahler zu versüßen. Mit dem Privat-Jet mal kurz nach Rom? Why not! Kostet ja nur schlappe 25.000 Euro! So what!

Von Marilla Slominski

Für ein nur zweistündiges informelles Meeting mit dem italienischen Premierminister Matteo Renzi charterte Juncker einen Privatjet und flog von Brüssel nach Rom, wie heute bekannt wurde.

Das Treffen war schon lange geplant worden, deshalb ist das Unverständnis groß, warum der Chef der EU-Kommission nicht einen normalen Charterflug nutzen wollte.

Eine spanische NGO Organisation hatte drei Jahre lang für die Veröffentlichung von Junckers Ausgaben vor Gericht gekämpft und nun gewonnen und nur deshalb ist dieser Skandal an die Öffentlichkeit gekommen.

Wie gut es sich Juncker gehen lässt, zeigen auch die Ausgaben im Januar und Februar 2016: Ein Trip nach Berlin mit einer Übernachtung: knapp…

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter