Schäuble hält Islam in Deutschland für eine Spielwiese

SKB NEWS

„Die Bürger müssen akzeptieren, dass es immer mehr Muslime gibt. Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist“, sagte Schäuble der Funke Mediengruppe. 

Bundestag-3 Bundeskanzlerin Merkel und Bundestagspräsident Schäuble gestalten ihre Migrationspolitik gegen den Willen der Deutschen (Foto:dpa)

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sieht in den Äußerungen Seehofers, „der Islam gehört nicht zu Deutschland“, wie schon zuvor auch Kanzlerin Angela Merkel, eine Bedrohung in der angestrebten Islamisierungspolitik für Deutschland und geht somit bewusst auf Abstand zu CSU-Chef Horst Seehofer und der überwiegenden Bevölkerungsmehrheit. Der neue Innen- und Heimatminister bleibe unterdessen dabei, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, 

„Das ist eine riesige Gestaltungsaufgabe“ (W. Schäuble)

Schäuble mahnte, die Muslime hierzulande müssten sich klarmachen, dass sie in einem Land leben, das nicht von muslimischen Traditionen geprägt ist. „Und der Rest der Bevölkerung muss akzeptieren, dass es in Deutschland einen wachsenden Anteil…

Ursprünglichen Post anzeigen 106 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s