Causa Skripal: Schäuble lässt Katze aus dem Sack

SKB NEWS

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble lässt Katze aus dem Sack

Wie wir wissen unterstützt Deutschland Großbritannien in der „Skripal-Affaire“ mit einer „Gemeinsamen Erklärung“, die Russlands trotz fehlender Beweise schuldig spricht, den ehemaligen russischen Doppelagenten und seine Tochter mit einem in Russland entwickelten Nervengas vergiftet zu haben.

Wolfgang-Schauble-640x480 Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble will sich die Ausweisung von russischen Diplomaten was kosten lassen (foto:BERND VON JUTRCZENKA/AFP)/Getty

Die Bundesregierung ließ – zumindest offiziell – keinen Zweifel  daran, dass nur Russland dafür Verantwortung trage, den bereits vor 10 Jahren abgeschobenen Spion vergiftet zu haben und gibt der britischen Premierministerin, in ihrer aggressiven Russlandrhetorik, mit der Ausweisung von russischen Diplomaten Rückendeckung, die womöglich nur ein Ablenkungsmanöver für den Ausstieg aus dem Brexit bedeuten kann.

Die regierungsnahe Funke-Mediengruppe berichtete am Karfreitag, dass Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble jetzt einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union nicht mehr für unausweichlich hält. „Ich habe durchaus noch Hoffnung, dass die Briten in der EU…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s