Merkel – ein Festival des Selbstgenusses gegen deutsche Interessen

Schlüsselkindblog

An Merkel kommt keiner vorbei. Ihr Projekt war es, überschätzt zu werden. Das gelang, weil sie schweigend abräumte. Noch in der Wahlnacht versuchte die SPD den Salto rückwärts: Abgewählt – also raus aus der Regierung! Ein Befund, den die Kanzlerin für sich nicht gelten lassen will.

Niemand stellte die Vertrauensfrage. Die deutschen Wähler machten in der Merkeldämmerung einfach mehr Licht.

Ein Festival des Selbstgenusses

Auch der CDU hätte schnell klar sein können: Diese Chefin braucht keine Parteien. Sie schleift die Grenzen zwischen Parteien, die früher Wettbewerber waren. Sie annektiert die Kernbotschaften ihres Regierungspartners SPD, lässt Gesetze umschreiben und Wertversprechen verschrotten. Sie toleriert marktwirtschaftliche Querschläger wie den Mindestlohn. Setzt fast unbemerkt die Wehrpflicht aus, um sie etwas später ganz abzuschaffen, schaltet Atommeiler befristet an und dann schlagartig ab und kegelt dabei ein Dutzend Gesetze vom Tisch.

2015 öffnet Merkel Europas Grenzen und inszeniert ein Festival des Selbstgenusses. Die «Willkommenskultur» wird ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 623 weitere Wörter

Advertisements

Friedensvertrags-Entwurf mit der damaligen UDSSR – Was stand eigentlich drin?

Schlüsselkindblog

Das die damalige UDSSR bereits 7 Jahre nach Kriegsende einen Friedensvertrag zwischen Deutschland und den Siegermächten in einem fertigen Entwurf vorschlug, ist den meisten Menschen heute gar nicht bekannt. Was stand eigentlich drin?

Aus dem Lehrmaterial „Dokumente zum Völkerrecht – Teil 3“, für das Fernstudium der juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, (Dezember 1965) veröffentlichen wir 

  1. den Entwurf der Regierung der UDSSR über die Grundlagen des Friedensvertrages mit Deutschland vom 10. März 1952
  2. den Entwurf der Regierung der UDSSR für einen Friedensvertrag mit Deutschland vom 10. Januar 1959.

Aus dem Sonderheft „Deutsche Außenpolitik“ im Jahre 1959,

zum Download in einer pdf-Datei

 
scan2

Redaktion

Ursprünglichen Post anzeigen

Bei GroKo spielen rund 12 Millionen Wähler für CDU keine Rolle

Schlüsselkindblog

Vorgeführte SPD mit großen Schritten auf dem Weg zur Splitterpartei. Mit 20 Prozent könne man keine Bedingungen stellen und damit auch nicht weniger als 12 Millionen SPD-Wähler, die eine selbstherrliche CDU jetzt mit Verachtung straft.

Das Einlenken von Martin Schulz und der SPD – Führung stösst bei der CDU auf Verachtung. Man erinnere die SPD an ihr Wahlergebnis und warnte zeitgleich die eigenen Reihen vor zu großen Zugeständnissen an die SPD.

20171124_200458Martin Schulz, „make SPD great again“

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident und CDU-Vize Armin Laschet sagten in Berlin, man müsse jetzt sachgemäß mit der SPD sprechen und „alsbald eine Regierung bilden“. Klar sei aber auch: Mit 20 Prozent könne man keine Bedingungen stellen.

Wir sagen: Wenn sich die SPD weiterhin von Medien und „Pöstchen-gierigen“ Kollegen aus anderen Fraktionen vorführen lässt, verlieren sie „nur“ ihr Gesicht, bei den nächsten Wahlen jedoch, noch viel mehr Stimmen und werden vermutlich in nicht mehr ferner…

Ursprünglichen Post anzeigen 9 weitere Wörter

14-jähriger Migrantenjunge versteht sein Alter als Freibrief für Mord?

Schlüsselkindblog

Ein 14 Jähriger Junge hat kein Problem damit einen Menschen abzustechen. Diesen Eindruck hinterließ ein Jugendlicher bei den Polizeibeamten, die ihn wegen eines Tötungsdeliktes am Mittwoch festnahmen. Mehrfach stach der junge Gewalttäter auf einen 22-Jährigen Mann mit einem Messer ein.

„Du hast gerade fast jemanden umgebracht!“ – „Ist ist mir doch egal, hat er verdient und ich bin sowieso erst 14 Jahre alt!

Am gestrigen Vormittag soll das 22-jährige Opfer mit einer Gruppe Jugendlicher auf einem Spielplatz am Büdnerring in Berlin – Reinickendorf verabredet gewesen sein, so berichtet heute „Tag24“. Aus einem Streit heraus, zückte der 14-Jährige dann sein Messer und stach mehrfach zu: Zweimal in den Oberkörper, dann in den Beckenbereich und in den Oberschenkel. Hier verfehlte der Bursche die Lunge und auch eine Arterie im Oberschenkel des jungen Mannes nur knapp.

messerstecher MIgrantAlarmierte Zeugen verständigten sofort die Polizei, aber die jungen Kriminellen ergriffen panikartig die Flucht und warfen schließlich die…

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter

Mit der AFD sehen sich bornierte Realitätsverweigerer im Bundestag erstmals mit Tatsachen konfrontiert

Schlüsselkindblog

„während auf dem Ku’Damm Afghanen sitzen und Kaffee trinken, anstatt in ihrem Land beim Wiederaufbau zu helfen“

Der neue Bundestag kommt heute zur zweiten Sitzung zusammen und schon wird es unangenehm für die Politiker der Altparteien. Es geht um die Verlängerung von gleich mehreren Auslandseinsätzen der Bundeswehr

AfD-Fraktionschef Alexander Gauland bezeichnet die Gesamtbilanz des seit 2001 andauernden Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan, der den deutschen Steuerzahlern im übrigen schon jetzt mehr als 10 Milliarden Euro gekostet hat, als verheerend.

Gauland Weidel-Alice Weidel und Alexander Gauland kritisieren die Arbeit der Merkelregierung (Foto: n24)

Im letzten Jahr haben 247.000 Afghanen Asylanträge in Deutschland gestellt, ohne dass sich die Situation in Afghanistan maßgeblich geändert habe, „während auf dem Ku’Damm Afghanen sitzen und Kaffee trinken, anstatt in ihrem Land beim Wiederaufbau zu helfen“, sagt Gauland unter dem Applaus seiner Fraktion. Die Realitätsverweigerer im Parlament schwiegen dazu, und gaben zum Teil empörte Laute von sich.

Während Gauland…

Ursprünglichen Post anzeigen 185 weitere Wörter

Mit den ÖR und GEZ sitzen Deutsche und Türken in der letzten Reihe

Schlüsselkindblog

Wer hätte das gedacht? Die linksgespülten Öffentlich Rechtlichen Sendeanstalten bringen mit ihren zwangsfinanzierten Inhalten jetzt auch die Türken in Deutschland auf die Palme. Integration mal anders:

Der Komiker Jan Böhmermann hat sich in seiner Sendung erneut über den türkischen Präsidenten Recep Erdogan lustig gemacht. Seine Witze (Satire) über die erste türkische Autoproduktion im Land, die Erdogan ausdrücklich politisch unterstützt, kamen natürlich nicht gut bei unseren Mitbürgern an, sie wissen schon: „die die schon länger unter uns leben“.

Das peinliche Schmähgedicht, von Witzbold Jan Böhmermann in seiner Sendung den Zuschauern als Satire verkauft, klingelt uns noch in den Ohren und es hatte ja auch ein Nachspiel. Der Staatschef zog wie wir wissen gegen den ZDF-Moderator vor Gericht. Böhmermann trug dazu bei, dass sich die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei dramatisch verschlechterten, es brach sogar eine diplomatische Krise aus, die bis heute anhält. Das hatten die Strategen aus dem schwarzrotgrüne Parteieneinheitsblock…

Ursprünglichen Post anzeigen 340 weitere Wörter