Hofreiter, Greenpeace legen Lunte an deutsche Autoindustrie

Der Honigmann sagt...

Die CO2-Sekte läuft heiß, verlangt Aus für Verbrennungsmotor und verbreitet romantische E-Auto-Phantasien. – Geben die Grünen erst Ruh, wenn die deutsche Autoindustrie zerstört ist?

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat von der Bundesregierung einen Ausstiegsplan für Verbrennungsmotoren verlangt. Nach der Ankündigung Großbritanniens stünden die deutsche Autoindustrie und die Bundesregierung unter Zugzwang, sagte Hofreiter der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

„Die Tage des fossilen Verbrenners sind längst gezählt. Die Bundesregierung darf nicht länger ein totes Pferd reiten, sondern muss zu den Ländern zählen, die klare und ambitionierte Ziele beim Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor setzen.“ Nach Auffassung der Grünen sollten ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos zugelassen werden.

Greenpeace läuft heiß

Auch die selbsternannte „Umweltschutzorganisation“ Greenpeace hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich aktiv für ein Ende von Diesel- und Benzinmotoren in Pkw einzusetzen.

In Bezug auf das Klima wurde Greenpeace zuletzt immer wieder mit Fakenews erwischt. Zum Beispiel mit der wahrheitswidrigen Behauptung, die Eisbären sterben aus. Das Gegenteil ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 402 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s