Systempresse: Wie schnell das rotgrün gesteuerte Käseblatt Mopo den Schwanz einzieht

Schlüsselkindblog

Keine Sorge, gleich eines vorweg: Die Hamburger Morgenpost ist wieder auf Linie

Wie die Morgenpost Netanjahu als durchgeknallten Führer betitelte aber ganz schnell zur Raison kam

Der Hamburger Morgenpost unterlief ein kleiner Fehler bei ihrer außenpolitischen Positionierung. Der konnte aber mit externer Hilfe aus Tel Aviv und der israelischen Botschaft in Berlin umgehend korrigiert werden.

 Der Favorit auf den Titel „durchgeknallteste Zeitung Deutschlands“ dürfte wohl unbestritten, jedenfalls nach öffentlichen Rügen durch den Deutschen Presserat, das Axel-Springer-Vorzeigeprodukt Bild-Zeitung sein. Auf einem der ersten sieben Plätze könnte aber durchaus auch die Hamburger Morgenpost (MOPO) landen, unterscheiden sich die Boulevardblätter doch vom Grundsatz her kaum. Dabei würde sich zum Beispiel eine kritische Berichterstattung über westliche Außenpolitik, etwa über die zahlreichen Verstöße gegen das Völkerrecht, zur inhaltlichen Unterscheidung im bilderreichen Blätterwald gut eignen. Bei der MOPO war man dann auch mal bereit, etwas Neues auszuprobieren, zumindest für ein paar Stunden.
Was aber bei…

Ursprünglichen Post anzeigen 718 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s