Die Kreuzzüge sind noch nicht beendet, sie fangen jetzt erst an

Schlüsselkindblog

quaterionenadler

Das Jahr 2017 geht ins Land. Seit vielen Monaten erschüttern radikale religiös begründete Rache-Botschaften die Weltöffentlichkeit. Sie werden ausgesprochen von oftmals jungen Menschen, die unter anderem gegen Länder vorgehen, die von der institutionellen Christenheit geprägt sind und gegen das Kreuz des Christentums. Medienberichten zufolge werden Warnungen ausgesprochen wie: „Wehe euch, ihr Kreuzritter, wir werden das Mittelmeer mit eurem Blut rot färben“ und „Rom ist unser Ziel.“
Wie kommt es zu solchen Racheschwüren, die eventuell auch entsprechende Handlungen nach sich ziehen? In dieser Ausgabe des „Theologen“ beleuchten wir, was bei den Kreuzzügen geschah, und warum das Thema noch nicht beendet ist.

DIE ANSCHLÄGE VON PARIS BIS STOCKHOLM UND DIE KREUZZÜGE

 wie wir nach Nizza,  Brüssel, London,  Berlin,  Sankt Petersburg oder ganz aktuelle Stockholm, alle längst wissen, bekannte sich der Islamische Staat (IS) nicht zuletzt, wie bei den furchtbaren Terroranschlägen am 13.11.2015 in Paris, die gemäß einem „Bekennerschreiben“ gegen das „Kreuzzugs-Frankreich“ und damit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.505 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s