Honigmann-Nachrichten vom 31. März 2017 – Nr. 1064

Advertisements

Terroranschlag in Deutschland geplant: Syrischer Ex-Student an TU Damstadt

Schlüsselkindblog

Propaganda für den IS war für Richter vorab kein Haftgrund, erst müssen in Deutschland Menschen sterben, bevor die Verantwortlichen aktiv werden

Wie heute eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft den Medien mitteilte, soll ein Ex-Student der TU Darmstadt einen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Auf dem Notebook des 36 Jahre Mannes aus Syrien, sollen die Ermittler Anleitungen zum Bau von Bomben und Schalldämpfer gefunden haben.

Dem ehemaligen Studenten wird  die „Anleitung zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ vorgeworfen. Der Mann sei schon einmal im Februar  festgenommen worden und sitze seitdem in Untersuchungshaft, erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Gegen den Syrer läuft bereits ein weiteres Verfahren: Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Propaganda für die Terrorgruppe IS in Deutschland.

Der festgenomme Syrer hatte ein Video im Internet veröffentlicht und auf seinem Facebook-Profil die verbotene IS-Flagge gezeigt, so die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, daher sei er zuvor kurzzeitig festgenommen worden. Damals hätten die Richter…

Ursprünglichen Post anzeigen 98 weitere Wörter

Gesinnungsstaat: Studenten bespitzeln Kommilitonen in Universität Würzburg

Schlüsselkindblog

Mich erreichte vor wenigen Tagen ein beunruhigender Brief einer jungen Doktorandin der Universität Würzburg. Anna Lena Schuster ist an der Universität Würzburg immatrikuliert und arbeitet an ihrer Dissertation im Fachbereich Archäologie.

Annas Nachricht ist nicht die erste in dieser Hinsicht, die meinen Blog in diesen Tagen erreicht. Immer wieder gibt es Beschwerden von Bürgern, die sich am Arbeitsplatz , oder in Ausbildungsstätten dem Druck von patrouillierenden Kollegen, oder eben wie in diesem Fall, Kommilitonen, sich an  DDR Verhältnisse zurückerinnern, bzw. sich an die Geschichten des Unrechtsstaat der DDR erinnert fühlen. Was sind das für Menschen, die ihre Kollegen bespitzeln und politisch „nicht-mainstreamkonformes Denken“ melden, bzw. wie im Falle Annas an eine Hexenjagd erinnern lassen, sodaß es einen schaudern lässt?

Der neue Überwachungsstaat mit seinen ehrenamtlichen Helferlein, früher nannte man sie Schergen oder auch Blockwarte, ist heute unter dem Begriff des NeoFaschismus zusammengefasst. Die etablierte Politik und der gesellschaftliche Mainstream gehen heute mit ausnahmslos…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.326 weitere Wörter