Steinmeiers Dummgefasel wird unerträglich (!)

Stimme Donbass

154151

Mehrere Themen, die im kausalen Zusammenhang stehen

Heute jagt die OSZE wieder ihre Neuigkeiten durchs Netz, ohne Konkret zu werden, wie es ihre Aufgabe wäre. Dummgefasel seitens aller Akteure. Niemand benennt den tatsächlich Schuldigen beim Namen. Poroschenko. Was brauchen sie Luftaufklärung, wie gefordert und sonstige Dinge. Sie selbst, die OSZE steht mitten unter Beschuß im Waffenstillstandsgebiet. Wird zudem noch durch Poroschankos Verbrecherbanden drangsaliert.Nichts, keinen Ton hört man.  Mit einem einzigen Satz seitens der Garanten Deutschland und Frankrich von Minsk2 wäre der Frieden gesichert, dar da wäre: Poroschenko, sofort Minsk2 umsetzen oder es gibt keinen Cent mehr an Unterstütung seitens der EU. Stattdessen Geschwafel und Milliarden für sein Kriegsspiel.

1615070

Was tatsächlich passiert :
Über die Kämpfe um Schirokino  von Cononel Cassad
 

in April 2015 

Seit die Kämpfe dort ab dem Moment des „Angriffs von Turtchinov“ (unternommen als Antwort auf die Katastrophe in Debalzevo) angefangen haben, werden sie pausenlos seit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.343 weitere Wörter

Sylvia Stolz vom Holocaust-System erneut zu Gefängnis verurteilt, weil sie Gerichtsurteil zitierte

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Eine völlig unschuldige Frau wurde erneut zu weiteren 20 Monaten Gefängnis verurteilt, nur weil sich das Lügensystem ertappt fühlt.

Sylvia Stolz während ihres Vortrages in Chur 2012 Sylvia Stolz während ihres Vortrages in Chur 2012

Am 24. November 2012 hielt Sylvia Stolz in Chur in der Schweiz im Rahmen der 8. Internationalen Konferenz der Anti-Zensur-Koalition ein Vortrag über das BRD-Verfolgungssystem.

Gleich zu Beginn ihres Vortrags erklärte Frau Stolz, dass sie sich nicht über das Thema Holocaust selbst auslassen werde, sondern sich auf die Analyse der vor allem in der BRD gepflegten Rechtspraxis im Zusammenhang mit der Abwehr von Sachbeweisen und der willkürlichen Verurteilung von völlig unschuldigen Menschen beschränken wolle.

Dass Sylvia Stolz nunmehr in München zu weiteren 20 Monaten Kerker verurteilt wurde, verdankt sie mehr oder weniger einem Satz, den sie im Rahmen ihres Vortrags im Zusammenhang mit dem Holocaust-Komplex ausgesprochen hatte. Eine der schlimmsten Anti-Menschenrechts-Institutionen der Bundesrepublik, die BILD-Zeitung, hetzte entsprechend. BILD bejubelte das Terror-Urteil weil „Sylvia…

Ursprünglichen Post anzeigen 577 weitere Wörter